Unser Team

Alle Betreuer der Kinderbaustelle arbeiten ehrenamtlich. Alle Vorbereitungsarbeit und Organisation rund um die Baustelle fallen in ihren Arbeitsbereich. Das Team trifft sich mindestens einmal im Monat zu Planungsgesprächen und kümmert sich um Öffentlichkeitsarbeit, die Ausgestaltung des pädagogischen Konzepts,  rechtliche Themen sowie die Finanzierung des Platzes.

WANTED

Wärst DU gerne als ehrenamtlicher Betreuer auf der Kinderbaustelle mit von der Partie? Dann nur zu, sprich uns an!

Voraussetzungen sind:

  • du musst nicht zu jedem Teamtreffen kommen
  • du musst nicht bei jeder Kinderbaustellenaktion dabei sein
  • du musst keine Hütten bauen können, denn es gibt noch ganz viele andere Aufgaben
  • du kannst dich auch nur als Springer bereithalten
  • du musst Spaß am gemeinsamen Schaffen mit Kindern haben

Jeder bringt sich so ein, wie es ihm am besten liegt!

Wenn Du selbst Kinder hast, kannst du sie natürlich mitbringen, auch wenn sie jünger als sieben Jahre sind.

Tanja Jordan


Pädagogin M.A. , Mutter von zwei Kinderbaustellen-Kindern

"Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann!" Jacques-Yves Cousteau

Diese Einstellung prägt mein Handeln, wenn ich
mit den Kindern auf der Kinderbaustelle als das tue, was uns so einfällt:
zum Beispiel Hütten bauen, Sachen erfinden, Lagerfeuerlieder grölen oder
einfach ´rumblödlen bis uns die Nägel aus den Latschen kippen!

Katja schraubt zusammen mit einem Kind

Katja


Katja, Mutter eines Kindes, Ergotherapeutin

Gib Kindern Bretter, und sie bauen eine Hütte. Gib Kindern eine Hütte, so machen sie daraus Bretter.

Das möchte ich den Kindern auf der Kinderbaustelle ermöglichen:

  • Berühren, betasten, begreifen, nach den eigenen Vorstellungen gestalten
  • Aus Unfertigem etwas schaffen, nicht um des Ergebnis willen, sondern nur darum, etwas zu tun
  • Experimentieren, selbst bestimmt ausprobieren
  • Lust auf Abenteuer und Spannung auskosten
  • An ihre Grenzen kommen
  • Mit großer Entdeckerfreude die wachsende Sicherheit und Beweglichkeit im Umgang mit ihrem Körper erleben, wenn sie etwas alleine oder mit wenig Unterstützung schaffen

Dr. Susanne Holzapfel


notorisches Spielkind, Mutter von 3 Kindern, Geologin/Paläontologin

Warum ich mitmache?

  • Weil es mir Spaß macht, die Kinder in der Ernsthaftigkeit ihres Spieles und ihres Arbeitens zu erleben.
  • Weil es wichtig ist, den Kindern eine spannende Alternative zu vorgefertigten Spielformen und zum Medienkonsum zu zeigen.
  • Auf der Kinderbaustelle dürfen und müssen sie eigene Ideen entwickeln, weil nichts vorgegeben wird.

Yorick Reum


Entwickler dieser Webseite, Student der Physik in Würzburg

Katja Hornauer


Spenden-Akquise, Mutter von 3 Kinderbaustellen-Jungs

Reich ist, wer viel hat, reicher ist, wer wenig braucht, am reichsten ist, wer viel gibt. (Gerhard Tersteegen, 1697-1769)

Sandra


unsere Finanzverwalterin, im echten Leben Heilerziehungspflegerin, Mutter von 2 Kindern

Gehe langsam, wenn du es eilig hast, japanische Weisheit

Unsere Zeit ist sehr schnelllebig und leistungsorientiert. Ich möchte, dass die Kinder auf der KiBa ohne Leistungsdruck und mit viel eigener Fantasie neue Erfahrungen sammeln und dadurch ein Stück weit den Tag entschleunigt erleben.

Stefan Jordan


Ergotherapeut, Vater von 2 Kinderbaustelenkindern

Erzähle mir und ich vergesse. Lass es mich tun und ich begreife.

Richtig anpacken, "ärbern" mit echten Hammer, Nagel und Säge statt virtual reality schafft Selbstbewusstsein, verbessert die Geschicklichkeit und es macht vor allem Spaß das zusammen mit den Kids zu erleben.

Christian


EDV-Berater und erfahrener Baustellenbewohner, der nie fertig wird

Für eine freundliche, friedliche und wertebewusste Zukunft ist die ganze Gesellschaft in der Pflicht. Ich möchte mit meiner ehrenamtlichen Arbeit an verschiedenen Einrichtungen dazu beitragen, auch außerhalb der Familie Kindern einen Orientierungspunkt vorzuleben. Die Kinderbaustelle ist ein besonderer Ort, an dem Gemeinschaft, Selbstbewusstsein, Eigeninitiative und motorische Fähigkeiten ideal in "einem Rutsch" gefördert werden. Ich freue mich sehr, davon selbst profitieren zu können und dabei sein zu dürfen.